Lesung und Gespräch mit Judith Arendt zu "Helle und der Tote im Tivoli" zur bundesweiten Woche der unabhängigen Buchhandlungenb

In Skagen ist das Leben ruhig und beschaulich. Für Helle Jespers, Leiterin der örtlichen Polizeistation, bedeutet das, dass sie sich hauptsächlich mit Falschparkern und Ladendieben herumschlagen muss. Doch dann wird mitten in Kopenhagen die grausam zugerichtete Leiche des ehemaligen Gymnasialdirektors aus Skagen gefunden. Sie lässt sich von ihrem mürrischen Kollegen der Kopenhagener Mordkommission nicht abwimmeln und stößt auf eine Spur, die weit in die Vergangenheit führt und mitten hinein in ihr eigenes Leben. Judith Arendt ist das Pseudonym einer Autorin, bei der wir die wahre Identität, nicht aber den Ausgang des Krimis lüften werden.

Geboren in Berlin. Abitur in Bayern, Studium in Berlin. Wandlerin zwischen den Welten.

Im ersten Beruf Theaterdramaturgin, u.a. in Wuppertal, Bochum, Berlin und Hildesheim. Freiberufliche Tätigkeiten im Bereich PR und Redaktion u.a. für die Berliner Festspiele, Festival der Kulturen der Welt und div. Off-Theaterproduktionen.

Im zweiten Beruf, nach der Geburt zweier Kinder, Autorin für TV, u.a. 'Verliebt in Berlin' und 'Türkisch für Anfänger'.

Die Glauser-Preisträgerin Judith Arendt  hat die Gabe, schlichtweg unglaublich packend zu erzählen. Auch in ihrer brandneuen Krimireihe um die dänische Polizistin Helle Jespers geht es mörderisch spannend zu. Im Bessunger Buchladen stellt Sie Ihre neue Krimiserie zum Auftakt mit "Helle und der Tote im Tivoli" vor. Ein unterhaltsamer Schreibstil, authentische Charaktere und lebhafte Beschreibungen machen die Autorin zu einer wichtigen Stimme im deutschen Krimigenre. 

03.11.2018 - 19:00 bis 22:00
Bessunger Buchladen, Heidelberger Str. 81B, 64285 Darmstadt
5,- €
Arendt, Judith
Atlantik Verlag
ISBN/EAN: 9783455002713
16,00 €