Darmstädter Krimitage 2022

25.03.202220:00 Uhr bis 22:00 Uhr

25. März 2022
Eva Almstädt, Ostseekreuz (Premierenlesung)
Pia Korittkis siebzehnter Fall, 
Band 17 der Reihe "Kommissarin Pia Korittki"
Eva-Maria Esch so der reale Name der Krimiautorin "Eva Almstädt" hat uns auf unsere Ankündigung zu ihrer Lesung folgendes mitgeteilt: "Wie sich herausgestellt hat, wird meine Lesung wohl eine Premierenlesung werden, denn am 25.3.22 erscheint mein neuer Krimi „Ostseekreuz“. Leider muss die Ankündigung von „Ostseefalle“ wohl geändert werden. Ich hänge Ihnen den Text zum neuen Krimi und das neue Cover hier mit ran."
Darüber freuen wir uns sehr, denn dass aus einem Krimi bei den Darmstädter Krimitagen tatsächlich zum ersten mal gelesen wird, dass hatten wir auch noch nicht. 

"Wenn der Teufel alt wird, will er Mönch werden“ Sprichwort
Kommissarin Pia Korittki nimmt sich eine Auszeit in einem Ostsee-Kloster. Das ruhige, beschauliche Leben mit den Mönchen und einigen wenigen Gästen soll ihr helfen, sich von einem traumatischen Erlebnis zu erholen. Doch die Ruhe wird jäh durch das Läuten der Totenglocke gestört. Ein Novize hat einen der Mönche leblos in der Kirchenbank kniend gefunden. Schnell ist klar, dass Bruder Zacharias ermordet wurde. Pia will sich aus den Ermittlungen heraushalten, doch als auch noch ein Gast spurlos verschwindet, muss sie handeln - und macht in einem Kellerraum eine schreckliche Entdeckung ...
Eva Almstädt lebt und arbeitet als freie Autorin in Hamburg. Nach einer handwerklichen Ausbildung im Studio Hamburg studierte sie Innenarchitektur in Hannover und war im Bereich der Küchen- und Wohnraumplanung tätig. Ihr erster Kriminalroman „Kalter Grund“ wurde 2004 zum Auftakt der erfolgreichen Serie um die Lübecker Kriminalkommissarin Pia Korittki. Pia Korittkis vierzehnter Fall „Ostseeangst“ erscheint Ende März 2019 im Lübbe Verlag. Weitere Krimis sind in Arbeit. Eva Almstädt ist Mitglied bei den Mörderischen Schwestern und im Syndikat.
Verlag Bastei Lübbe, erscheint am 25.03.2022, 416 Seiten, ISBN: 978-3-404-18573-3, 11,99 €.

Die Darmstädter Krimitage werden unterstützt von: Volksbank Darmstadt-Südhessen e.G., Sparkasse Darmstadt, Bernds Weinquelle, Anwaltskanzlei Döring und Kollegen, HEAG-Kulturfreunde gGmbH und DAXL Veranstaltungstechnik e.K.

online-Tickets gibt's unter https://ztix.de/hp/events/8932/sale/tickets

 

Bessunger Knabenschule, Ludwigshöhstr. 42, 64285 Darmstadt

Eintritt: 12,– Euro | ermäßigt 10,- Euro oder einen übertragbaren Festivalpass für 60,- Euro für die gesamte Festivalwoche, Tagesveranstaltung zusammen mit Jobst Schlennstedt