Absage / Siegerfilm des deutschen FernsehKrimi-Festivals Wiesbaden 2020 auch bei den Darmstädter Krimitagen

Auch die Vorführung des Siegerfilms des Deutschen FernsehKrimifestivals "Das Gesetz sind wir" ist abgesagt 

 

 

 

Siegerfilm des deutschen FernsehKrimi-Festivals Wiesbaden 2020 steht fest

Den Gewinnerfilm des Deutschen FernsehKrimi-Festivals Wiesbaden zeigen wir zum Abschluss der Darmstädter Krimitage im Citydome Kino in der Innenstadt.

Der Gewinner des Deutschen Fernseh Krimi – Preises 2020 ist die ZDF – Produktion „Das Gesetz sind wir“. Die Krimikomödie um zwei Streifenpolizist*innen im Dickicht der Gesellschaft auf der Suche nach Gerechtigkeit überrasche stets aufs Neue, „mal mit feinem, mal mit nicht so leisem Humor – wie Witt und Burck es schaffen, den Kopf immer wieder aus der Schlinge zu ziehen, nur um sie anderen um den Hals zu legen. So haben wir Polizei noch nicht oft im deutschen Film gesehen“, begründet die Jury ihre Entscheidung. Die Regie führte Markus Imboden, das Buch verfasste Holger Karsten Schmidt; Julia Koschitz und Aljoscha Stadelmann sind in den Hauptrollen als Polizist*innen Maja Witt und Klaus Burck zu sehen, produziert wurde der Krimi – Fernsehfilm von Kordes & Kordes Film (André Zoch). Das Filmteam erhält 1.000 Liter Wein des Wiesbadener Weinguts Udo Ott als Preis.

Mehr zum Deutschen FernsehKrimi-Festival und den Preisträgern unter:

www.fernsehkrimifestival.de und www.fernsehkrimifestival.de/2020/03/06/die-preistraeger-2020/

Die Filmvorführung wird ergänzt durch ein sogenanntes Filmgespräch mit Akteuren aus dem Filmteam.

[Nachricht 22.02.] Der Server der Krimitags-website wurde gehackt und ist derzeit nicht erreichbar. Bitte kaufen oder reservieren Sie Ihre Online-Tickets über die website der citydome-Kinos https://www.kinopolis.de/cd für den 21.3.2020. Analoge Tickets erhalten Sie auch bei uns direkt im Bessunger Buchladen, Heidelberger Straße 81b, 64285 Darmstadt. 

21.03.2020 - 20:00 bis 23:00
citydome - Kinos, Wilhelminenstraße 9, 64283 Darmstadt
12,- € für den Film mit Filmgespräch und Moderation, 10,- € ermäßigt